W E R B U N G
Radio-Schattenwelt - Das Online Gothic Webradio

ENORM – Zur Hölle Und Zurück

2006 gründeten die drei Berliner Lars, Marcus und Tutschi die Punkrockband ENORM. Ein Jahr danach folge das erste Konzert, sowie das erste Demo „Goss`n`Roll“ u.a. mit Fanlieblingen wie „Nie wieder Alkohol“ und „Straßenschlacht“, die bis heute auf jedem Konzert gefordert und von der Band gespielt werden. Nach dem ersten Album und einer Weiterentwicklung der Band startete eine intensive Suche nach einem talentierten Gitarristen. Im Internet gefunden und angeschrieben: Alexander alias „Abi“. 2009 folgte das zweite Album „Auf in die Zweite Runde“ das ENORM in Eigenregie im Proberaum aufnahmen und produzierten. „Mit zahlreichen Konzerten und Supportshows für die Bands wie „Berserker“, „Kärbholz“, „Wilde Jungs“, „Dirk & Durstig“ u.a. wurden auch die ersten Labels auf die Band aufmerksam und so wurde man sich 2011 mit Burnout Records einig, die die Vermarktung und die Produktion zum dritten Album in die Hand nehmen sollten. Somit entstand das Studiodebut und damit das erste hochqualifizierte Album „Dosis E“. „Große Auftritte bei Festivals folgten wie z.B. OFT, die E & L Rocknacht, SpreewaldRock Festival und das absolute Highlight: G.O.N.D sowie die Bühne mit dem Ex Onkelz-Gitarristen „Matt Gonzo Roehr“ zu teilen, aber auch unzählige Auftritte in heimischen Regionen bei Festivals, Kneipenfesten sowie Wiesenfesten, zeugen von der großen Vielfalt der mittlerweile fünf Musiker.“ 2013 gab es Positionswechsel in der Band. Lars und Abi haben die Band verlassen und Marcus fand man ausschließlich am Mikrofon auf der Bühne, Stille und Paul an den Gitarren, Marco am Bass und wie gehabt Tutschi an den Drums. In diesem Jahr starten sie mit ihrem vierten Album „Zur Hölle Und Zurück“ durch.

Als ich das „INTRO“ gehört habe, stellte ich mir das komplette Album ganz anders vor. Der Song „DER VIERTE STREICH“ hat mich anschließend regelrecht umgehauen, oder um es in meiner Sprache zu sagen: ENORM haben mich gerockflasht! Die „SCHWARZE LISTE“ kennt und hat jeder. Hakt sie einfach nach und nach ab und lebt euer Leben wie ihr es für richtig haltet. „ZUR HÖLLE UND ZURÜCK“ ist der Titelsong des Albums und hat es auch regelrecht verdient. Er verspricht/macht Mut oder auch Entschlossenheit an seinen Träumen festzuhalten. Ein Song wo ich immer wieder aufs Neue schmunzeln muss ist „DER BAUER“. Warum? Hört es euch selbst an! Wenn dieser Song nicht in die aktuelle Zeit passt, weiß ich auch nicht mehr weiter… „AMOR“ ist nicht immer der beste Freund des Mensche. Dies hat bestimmt schon jeder festgestellt. Und ich danke ENORM dafür, dass dieser Pfeilschießer nicht immer zum Guten besungen wird. Beste Freunde sind nicht gleich beste Freunde. Man kann „VIELE JAHRE“ mit ihnen verbringen, doch irgendwann kommt die Zeit wo man älter wird und nicht mehr wirklich miteinander redet. Und dann… Man sitzt allein irgendwo rum. Die Gedanken schweifen ab und man taucht in seine eigene Welt. „MEINE REISE DURCH DIE ZEIT“ beschreibt genau solch eine Situation. Durch die eindringende Melo kommt der Text nicht so melancholisch rüber, wie ich ihn empfunden habe, als ich mir nur den Text durchgelesen habe. „BEWEG DEINEN ARSCH“ und ändere dein Leben so wie du es willst und lebe! Durch diesen Song ist mir die Stimme von Marcus noch sympathischer geworden, auch wenn ich nicht dachte, dass das noch geht.

Bei der von Frei.Wild ins Leben gerufene Aktion "Wilde Flamme", lernte Marcus Magdalena kennen. Voller Tatendrang haben sie sie nach Berlin eingeladen und mit ihr eine spezielle Version des Songs „SONNENUNTERGANG“ aufzunehmen. Der komplette Erlös aus den Downloads kommt "Myriam von M" zu Gute, die sich als Krebspatientin seit Jahren für die Aufklärungsarbeit zum Thema HPV bezogenem Krebs - insbesondere von Mädchen und Frauen engagiert. Ihre aktuelle Kampagne lautet „FUCK CANCER". Einigen von euch dürfte sie als Hauptdarstellerin aus dem Video "Gefangen" von Unantastbar bekannt sein. Alle Infos zu der Aktion findet ihr auf der Band-Seite von ENORM. Gesammelt wird bis 31.12.2014! „STIMME DEINER GENERATION“ ist meiner Meinung eine Warnung an die Gesellschaft. Denkt über euer täglich Verhalten nach und überlegt, was es für Folgen haben könnte. Die Zukunft kann man planen und verändern, die Vergangenheit nicht mehr. Eine „SCHEINWELT“ kann zwar für den Moment gut tun, aber die Zeit läuft weiter… „IHR HELFT UNS AUF“ ist ein passender Text zum Abschluss des Albums. ENORM singen über ihre Zeit als Band, das sie immer zusammenhielten und es auch weiter gegenseitig unterstützen und dazu zählen auch ihre Fans. Jeder einzelne Fan sollte die Stütze und Motivation einer Band sein!

Fazit: ENORM rocken vom ersten bis zum letzten Ton. Zusammenfassend kann ich es nicht besser ausdrücken als die Band selbst: „Deutschrock aus dem Herzen der Hauptstadt. Exzessiv nonkonform, das ist Berlin das ist ENORM!“. Jedenfalls ist meine Liste der Lieblingsbands im Bereich Rock um eine Band länger geworden. Bin gespannt, was die 5 Berliner noch alles so aus ihren Instrumenten zaubern werden.

 

Wertung:      

Der Zwerg

Zum Seitenanfang