W E R B U N G
Dudelsack-Drehleier-Unterricht Alex Zwingmann

Oonagh – Oonagh

Ein kleines Vorwort

Hätte ich als erstes gegoogelt, dann hätte ich meinem Chef, dem Tommek, einen Vogel gezeigt und ihn gefragt, warum er mir so etwas Zusammengecastetes auftischen will. Darüber hinaus läuft im Fernsehen schon jetzt Werbung für das Musikprojekt, wo die Wenigsten wohl überhaupt schon einmal davon gehört haben. Ich mag eigentlich Dinge, die aus sich selbst heraus wachsen… Von der Werbung wusste ich nichts, von dem Projekt auch nicht. So habe ich mir also das Video, das sich hinter dem Link von Tommek verbarg angesehen. Mein erster Gedanke, als die Frauenstimme anfing zu singen, war: Was, Schlager? Aber ich habe weiter gehört und tatsächlich hat der Refrain mich gepackt. Doch gar nicht so übel…

 

Oonagh – Oonagh

 

Stimme und Gesicht von Oonagh ist die Schauspielerin Senta-Sofia Delliponti, die die Lieder zusammen mit verschiedensten Musikern aufgenommen hat. Dabei sind auch Duette mit Santiano.

Oonagh ist eigentlich eine Göttin aus den keltischen Sagen. Sie gehört zusammen mit ihrem Mann Fionnbharr zu den Bewohnern Irlands und verkörpert die Attribute Leichtigkeit und Kreativität. Das sieht man auch dem Artwork der CD an. Die in Südafrika geschossenen Fotos zeigen die Ursprünglichkeit der Natur. Kraft in Stein, Wasser und Pflanzen und dazwischen Senta in fließenden weiß, blau und türkiesen Kleidern. Sehr schön inszeniert.

Eine Besonderheit dieses Projektes ist die Verbindung von Deutsch und den elbischen Sprachen Quenya und Sindarin. Das hat mich persönlich noch mal sehr fasziniert, weil ich als Herr der Ringe Fan auch viel mit diesen Sprachen zu tun hatte. Ich freue mich darüber, dass diese Worte nun noch auf anderen Wegen zum Leben erweckt werden.   

Der erste Song, zu dem es auch besagtes Musikvideo gibt, ist „Gäa“. Im griechischen wird diese Göttin auch Gaia genannt. Sie personifiziert die Erde. Ein starker Song, der besonders durch den elbischen Refrain mit Chor punkten kann. Verschiedenste Instrumente und elektronische Klänge bringen Vielfalt in die Lieder.

Bereits im zweiten Song erwartet den Hörer ein Duett mit der deutschen Shanty-Rock Band Santiano. Eines der zwei Lieder, das mich an die Geschichte von Beren und Luthien erinnert. Eine Elbin, die sich in einen Menschen verliebt, aus der Sagenwelt von Tolkien. Eine Liebe, die in diesem Lied nicht bestehen kann, den Widrigkeiten aber trotzen möchte. „Vergiss mein nicht“ ist ein schönes Stück und erzählt eine Geschichte, die man auch im Alltag immer wieder erleben kann.

Kraftvoll beginnt „Orome“. Ein Lied tief aus den Beginnen von Arda, der Welt, auf der auch Mittelerde liegt. Orome war einer der Valar, der Wächter von Arda. Er war Jäger und ritt gerne durch Mittelerde, fern von Aman im Westen. Auf seinem weißen Pferd war er es, der die Elben als erster entdeckte und sie nach Aman, in das Reich der Valar brachte. Dieses Lied kann nun als Loblied der Elben auf Orome gesehen werden, der sie aus der Dunkelheit befreit hat. Dazu passen auch der treibende Rhythmus und der kraftvoll, euphorische Refrain.

Ein weiteres Lied, das aber nicht so deutlich die Geschichten von Tolkien wiedergibt, ist „Nan Úye“. Dieses Lied ist Nr.2, das mich an Beren und Luthien erinnert. Die erste Begegnung, auf die eine Liebe folgen sollte, die sogar stärker war, als der Tod.

Aber auch andere Sagen und Sagengestalten finden sich in den Liedern wieder. Beispielsweise führt uns die Reise nach Avalon, wir begleiten Spielleute und Gaukler auf ihren Reisen, treffen Wölfe und lassen Falken fliegen.

Fazit: Es war richtig, einfach mal reinzuhören, denn es hat mich begeistert. Ich mag den Charme der CD, denn man kann einfach die Augen zu machen und sich wegträumen. Die Mischung aus schnellen und langsamen Liedern passt wirklich gut. Und allen, die sich nicht mit Elbisch oder Tolkien auskennen, denen kann ich versichern, im Booklett sind die elbischen Stellen übersetzt. Unterschiedliche Instrumentierung und der Mix mit elektronischen Klängen können überzeugen und auch die Duette mit Santiano werden ihre Fans finden.

Eure JayC

Wertung:     

Zum Seitenanfang