W E R B U N G
Radio-Schattenwelt - Das Online Gothic Webradio

Harpyie - Willkommen im Licht

So... nachdem ich, und auch meine Nachbarn, das Zweitwerk von den Harpyien gefühlte 3422 mal (ja die Zahl benutz ich öfters....) angehört habe, kann ich endlich meinen Bericht schreiben.Und als Erstes frag ich mich: Also ehrlich mal ihr Vögel... Wie könnt ihr nur? Die Texte... Die Stimme von Aello... Wie kann ich das nur sachlich schreiben? Leute das Album ist euch gelungen! Es ist abwechslungsreich, aber es zieht musikalisch ein roter Faden durch das Album.

 Das Intro "Aus den Schatten" macht Lust auf mehr. Und dann kommt gleich "Der letzte Held" um die Ecke. Dieser Song, wie auch "Wir sterben nie", sind Songs die meiner Meinung nach auf keiner Party fehlen dürfen. Man kann mitsingen und auch jeder unrhythmische Mensch kann sich dazu bewegen. Der Gastauftritt von Hauptmann Feuerschwanz  ist der sogenannte I-Punkt oder auch die Kirsche auf der Sahnetorte!

Die besten Rocksongs meiner Meinung nach: Mit "Ausgebrannt" rocken die Spaßvögel ein zeitliches Thema, bei dem bestimmt alle mitreden können. Somit kann jeder mit dem Lied was anfangen. Zu "Blutsbrüder" denke ich mir, brauch ich nicht wirklich was sagen. Der Erfolg zu dem Song spricht für sich! Live kann man zu "Antarktika" perfekt vor der Bühne abrocken. Ich habe es sozusagen für euch vor einigen Monaten in Bad Grund zur Walpurgisnacht ausgetestet. Mit "Antarktika Epilog" zeigt die gefiederte Band, dass ein Text für einen Rocksong auch in Pianoversion ein guter Song sein kann. Aber meiner Meinung nach hätten sie ruhig den kompletten Song mit Pianobegleitung aufnehmen können. Ein vermutlicher Dauerbrenner wird "Anna Maria" auf Konzerten werden.

 

 

"Jericho" könnte meiner Meinung nach textlich die Bandhymne der Harpyien werden, wenn da nicht die "Sturmvögel" von oben auf unser Gehör unterstützen würden. Wer bei diesem Lied still sitzen bleiben kann oder zumindest nicht heimlich mitsingt, hat wahrscheinlich einen Hörschaden (jetzt nicht persönlich werden und ausrasten... Das ist meine persönliche Meinung!)

"Diese eine Nacht" hat es mir besonders angetan. Sowohl textlich als auch musikalisch. Egal was ich in dem Moment gerade mache, ich muss alles stehen und liegen lassen und das Lied zwei- oder auch gleich dreimal hintereinander hören. Genauso geht es mir bei dem Lied "Mädchen im Wasser". Prompt habe ich festgestellt, dass ich Aellos Stimme liebe, wenn er höher als gewöhnlich singt. Tja... Das Lied "Samson und Delilah" zerreißt mich noch irgendwie. Musikalisch und textlich habe ich nichts daran auszusetzen. Aber das gewisse Etwas fehlt, wo ich mich in den Bann gezogen fühle.

Ich hätte das letzte Lied "Willkommen im Licht" gleich nach dem Intro auf die Platte gesetzt, schon allein weil es der Albumtitel ist. Aber ich gehöre ja nicht zu Band... Also keine Enrscheidungsmacht und so

Als Fazit beantworte ich die Facebook-Fragen von dem wissensdurstigem Kelaino: Ich habe nicht nur ein Lieblingslied auf der Platte, sondern zwei: "Diese eine Nacht" und "Sturmvögel". Wenn ich jetzt meine Lieblingstextzeilen bzw. die Textzeilen aufschreibe, die ich am besten finde, finde dauert es einfach zu lange und würde sinnlos Text verbrauchen. Also einfach die CD kaufen oder bestellen und selbst reinhören!

Eure Sarah

 

Wertung:     

 

 

Zum Seitenanfang