W E R B U N G
Radio-Schattenwelt - Das Online Gothic Webradio

Phil Collins - The essential going back“

Ex Genesis-Drummer und Rocklegende Phil Collins brachte am 10.06.2016 nicht nur sein Re-mastered Album „But seriously“ heraus, sondern auch eine re-mastered Version seines im Jahre 2010 veröffentlichten Albums „Going back“. „The essential going back“ (beim Label Atlantic Records/Warner Music Entertainment) ist ein Doppelalbum, welches neben der überarbeiteten Fassung von „Going back“ eine zweite CD mit Live-Aufnahmen der Songs enthält. Es handelt sich hierbei um einen Mitschnitt eines Konzertes in New York City. Phil Collins hat sich für sein neustes Werk hochkarätige musikalische Unterstützung mit ins Boot geholt (The Funk Brothers, Bob Babbitt, Eddie Willis und Ray Monette).

Die CD-Hülle ist in schwarz/weiß gehalten. Das Booklet ist zum auseinander falten. Im Inneren verbergen sich viele Fotos von Phil Collins und anderen Musikern, sowie ein Einleitungstext und Basic-Infos zu den einzelnen Songs. Liedtexte sind leider nicht dabei.

Hier die Tracklist:

CD 1: The essential going back

  1. Going back

  2. Girl (why you wanna make me blue)

  3. (Love is like a) heatwave

  4. Some of you lovin'

  5. Going to a go-go

  6. Papa was a rolling stone

  7. Loving you is sweeter than ever

  8. Something about you

  9. Talkin' about my baby

  10. Do I love you

  11. Never dreamed you'd leave in summer

  12. Take me in your arms (rock me for a little while)

  13. Too many fish in the sea

  14. Uptight (everything's alright)

 

CD 2: Extra live

  1. Signed, sealed, delivered (I'm yours) Intro

  2. Ain't too proud to beg

  3. Girl (why you wanna make me blue)

  4. Dancing in the street

  5. (Love is like a) heatwave

  6. Papa was a rolling stone

  7. Never dreamed you'd leave in summer

  8. Talkin' about my baby

  9. Do I love you

  10. Ain't that peculiar

  11. Too many fish in the sea

  12. You really got a hold on me

  13. Something about you

  14. Uptight (everything's alright)

  15. My girl

  16. Going back

 

„Going back“ ist eine Ballade welche zum Mitschnippen animiert. Tolle Background-Chöre untermalen Phil' s einzigartige Stimme und erschaffen so einen tollen Opener.

„Girl (why you wanna make me blue)“ und „Talkin' about my baby“ kommen mit einer Big Band daher und versprühen den Charme der goldenen 20er Jahre. Hier ist mitswingen angesagt!Yeah, yeah sing.

Weiter geht es mit „(Love is like a) heatwave“. Time for some Rock 'n' Roll! Ein gekonnt gespieltes Saxophon rundet hier den Sound ab.

„Some of you lovin'“ ist wieder eine Ballade wie sie im Buche steht. Hingebungsvoll singt Phil Collins diese Ballade. Streicher im Mittelteil laden zum Träumen und Mitschmachten ein.

„Going to a go-go“ beginnt zackig mit Drums und einem dominierenden Bass. Treibende Rhythmen verleihen dem Song etwas Afrika- Feeling. Abgerundet wird der Song durch die bereits bekannte Big Band. Eine geniale Kombination!

Elektronisch beginnt „Papa was a rolling stone“. Später übernehmen E-Gitarre, Trompete, Streicher und Drums. Auch hier wurde wieder mit Chören gearbeitet.

„Loving you is sweeter than ever“, „Something about you“ und „Do I love you“ sind leichte Uptempo-Nummern mit Abtanzgarantie.

Ein piano-lastiges Sahnestück ist Phil Collins mit „Never dreamed you'd leave in summer“ gelungen. Hier kommt mal wieder seine brillante Stimme besonders gut zur Geltung. Die Ballade erlaubt eine kleine Verschnaufpause und dürfte dank Flöte und Streichern auch harte Jungs das ein oder andere Tränchen verdrücken lassen.

Genug der Schnulzen, nun wird wieder gerockt! „Take me in your arms (rock me for a little while)“ und „Too many fish in the sea“ sind wieder sehr tanzbare Nummern, die einfach gute Laune verbreiten.

Zum großen Finale fährt Phil bei „Uptight (everything's alright)“ noch einmal musikalisch alles auf. Big Band und stimmgewaltige Chöre zünden zum Abschluss der Albums ein wahres Feuerwerk an musikalischem Können.

Die CD „Extra live“ bringt das Konzerterlebnis nach Hause. Perfekt ausgesteuert und abgemischt vereint es die Musik mit dem Publikum. Applaus für Band und Techniker!

 

Fazit:

Phil Collins vereint verschiedene Stile wie etwas Swing und Rock 'n' Roll gekonnt auf einem Album und sorgt so für Abwechslung und Überraschungen. Eine alte Scheibe in neuem Gewand. Nicht wirklich neu, aber dennoch sehr genial gemacht. Ein besonderes Highlight des Albums ist die Live-CD „Extra live“. Die Lieder kommen auf der zweiten CD nochmal ganz anders und lebendiger rüber, da das Publikum je nach Song mitklatscht, mitsingt oder jubelt.

Für Fans von den 80er Jahren, toller Retro-Mukke, Big Band- Sound, musikalischer Abwechslung, handgemachter Rockmusik und guten Texten mit Herz.

Weitere Infos, Tourdaten, etc. bekommt ihr hier:

http://philcollins.com/

https://www.facebook.com/philcollins

Wertung:     

Zum Seitenanfang