W E R B U N G
Radio-Schattenwelt - Das Online Gothic Webradio

Darkness Kills Tour 2013 - Lord of the Lost & Unzucht , in der Matrix in Bochum

 

Hey ihr lieben! Eine völlig entnervte Isi meldet sich von der Darkness Kills Tour zurück!

Zu Anfang möchte ich sagen, dass dieser Bericht aus einer nicht allzu tollen Laune entstanden ist und somit vielleicht nichts ganz objektiv zu werten ist. Dennoch halte ich es für wichtig auch die negativen Seiten eines Konzertes zu beleuchten und euch zu schildern. Fangen wir also an ! :)


Der Freitag begann recht gut. Ich hatte Kekse für alle gebacken und ich freute mich auch ,dass ich nach fast 5 Wochen endlich wieder ein Konzert hatte. Unsere Wuppertaler Truppe versammelte sich also um 17:30 Uhr bei mir und wir fuhren in Richtung Matrix. Um kurz nach 18 Uhr waren wir da und ich darf sagen " SCHEISSE WAR DAS KALT!!!" - es tröstete mich nur bedingt das wir nur noch eine Stunde zu warten hatten , da jetzt schon so viele Menschen vor der Türe sich versammelten das meine Laune eigentlich schon im Keller war.

Dann wurde es auch 19 Uhr und ich wurde von meinem Kälte leiden endlich erlöst! Man - ich spürte jetzt schon meine Füße nicht mehr. Nichts anmerkend drängelte sich der gesamte(!) Pulk in die kleine Tube der Matrix, wobei ... die war noch nicht offen, also standen knapp 70 Leute in dem Vorraum, bis es um 19:20 endlich hieß " Türen auf ! " . Alles stürmte wie von der Hummel verflogt hinein, sodass nach weniger als 3 min die kompletten ersten zwei Reihen dicht waren.

So hat es uns in die 3. Reihe mittig verschlagen, was wie ich zu einem späteren Zeitpunkt noch erkläre eine schlechte Idee war. Aber zurück zum Konzert, Unzucht begannen recht pünktlich und ich muss sagen, Hammer. Ich fand sie auf dem Dark End Festival ja schon richtig gut, aber das toppen sie locker. Daniel Schulz hatte wunderbare Laune, was ihm auch jeder sofort anmerkte, und sie waren ehrlich bewegt davon, dass wir so viele waren in der Legendären Matrix.

Unzucht spielten ungefähr 60 min, was auch super passte. Es wechselte zwischen ruhigen Passagen u.a "Meine Liebe " - und den Knaller Songs wie " Unzucht" und "Auf Sturm". Ein Highlight der Show war die Zugabe. Sie spielten "Kleine Geile Nonne" ein Stück, welches ich wirklich als letztes erwartet hätte , weil es doch etwas anstößig ist. Aber die Fans jubelten und ich tat es dem gleich. Bis, ja bis zu diesem Moment wo mein Weltbild ein wenig ins Wanken geriet, aber Positiv!! Grenayde Class von Lord of the Lost kam als halbe Nonne oben ohne auf die Bühne und wurde heilig! Rawr .. an alle Frauen, und an die Kerle haltet euch ranne, man schaut der gut aus ...
Als Abschluss kam DER Song von Unzucht "Engel der Vernichtung" ein Meisterwerk. Jawohl, ich übertreibe nicht. Alles grölte und sang mit herrlich. Die Emotionen schwappten über und Der Schulz & Anhang waren Restlost fertig und glücklich!

Nunja, meine Laune war bis dahin noch richtig gut. Das Gefühl in den Füßen war nach der Show auch wieder da, aber dann begann das grauen, oder wie ich sie nenne " Lotl Tussis". Man man man man, wenn man unbedingt nach vorne will soll man sich wie Otto - Normal - Fan auch gefälligst 3 Std vorher in die Kälte stellen und sich nicht mit seinem vollen Körpergewicht nach vorne drücken und warten bis der vor einem zusammen bricht. Boah ! Dreistigkeit siegt. So wurde ich (Wacken Erfahrene) doch noch mit aller mühe zu Seite gedrängt. Und es ging nicht nur mir so. Der Bekannten meines Vaters ging es nicht anders, nur sie konnte dem nicht so sehr stand halten wie meiner einer. Wer um Himmels willen schmeißt sich auf eine etwas ältere zierliche Frau ? Richtig ! Absolute Volldeppen. Meine Laune wurde immer schlechter, da ich mittlerweile vor eine Wand aus Schwarz stand. Als über 1,90 große Person, ist es natürlich schwer vorne stehen zu können ohne Gemecker.. aber Leute, ernsthaft? Erste Reihe MITTE!?
Ich mein.. wenn ihr am Rand steht sagt bestimmt keiner was.. oder etwas weiter am Rand.. aber komplett mittig? Ich weiß ja nicht. Ich kann da auch nix sagen ich bin mit meinen 1,60 m ein Pimf.

So zurück zum eigentlichen Grund der Anwesenheit meinerseits. Lord of the Lost - Nungut. Dazu kann ich nicht viel sagen oder besser schreiben. Weil ich zu 80% entweder Haare vom Headbangen auf meinem Zylinder (!!!) hatte - oder von irgendwelchen taktlosen "Fans" rumgeschubst wurde, oder nichts gegen euch große, so 1,90 m Kerle vor mir hatte. Das einzige was ich ab und an mal sehen konnte war ein Stück Chris Harm.. oder Bo Six. Ein bisschen Schlagzeug habe ich meine ich auch vernommen. Aber die meiste Zeit hörte ich nur zu. Und das war ich hörte gefiel! Ich hatte ja schon einige Lord of the Lost Konzerte mitgemacht, und die Jungs auch tatsächlich gesehen, aber so gut gehört hatte ich sie wenn nur auf dem Album. Die Song Palette war riesig und sie tobten sich ordentlich aus. Von "Black Lolita" über " See you Soon" war für jeden was dabei. Ich konnte leider nicht die Freude bei den Jungs sehen, aber ich konnte sie hören, und das ist einiges Wert. Auch Lotl spielten ungefähr 60 min und die letzten 15 min konnte ich sogar was sehen! Herr hilf und er hat geholfen. Das letzte Lied Credo war wie immer ein Ohren schmaus weil man jeden Fan von Herzen mitsingen hörte. (Außer die lustigen Lotl tussis die ich mittlerweile Töten wollte..)

Das Konzert war vorbei, und ich war richtig froh darüber. Komisches Gefühl. Die Matrix war im Anschluss brechend voll. Ich gab meine Kekse sehr glücklichen Bands ab. Wurde nochmal von Herrn Schulz aufs Schlüsselbein signiert und dann verkrümelten wir uns in die Traumsequenz und tanzten noch ein bisschen zu mittelalterlicher Musik in der Trix.
Als ich zuhause war beschloss ich einen wütenden Bericht zu schreiben. Aber die Tage sind vergangen und ich hatte Zeit zum nachdenken und ich muss sagen.. Wenn ich je wieder über irgendwelche Fans mecker.. Erinnert mich an Lord of the Lost fans.. ich bin immer noch sauer!
Damit hoffe ich das die Coppelius Fans diesen Freitag still voller und netter sind. Denn es heißt dann wieder " Auf in die Matrix!"

Bis Dahin - Bye Eure Isi..

Zum Seitenanfang