W E R B U N G
Dudelsack-Drehleier-Unterricht Alex Zwingmann

Harpyie auf dem Walpurgis Rock 2013

„Noch 5 Tage und dann ist es soweit…“… So habe ich gedacht, als ich meinen Koffer für den Harz voll packte. Was packt man ein, wenn das Konzert erst paar Tage später anfängt? Als Frau denkt man doch einige Tage später anders über sein Outfit. Das kennt doch bestimmt jede von euch! ;)


Aber dann war es so weit. Um 17 Uhr ging es mit dem Shuttle-Bus von Osterode nach Bad Grund. Dort angekommen, traf ich mich als erstes mit einer sehr lieben Freunden die ich über Facebook kennen gelernt habe. Nebenbei liebe Grüße an sie, falls sie diesen Bericht lesen sollte. Zusammen warteten wir dann auf das Konzert von Harpyie. Vorher spielten andere Bands fürs Wacken-Metal-Battle. Leider kann ich euch die Bands nicht mehr sagen, weil ich erstens die Namen vergessen habe und zweitens musikalisch nicht mein Fall waren. Aber das ist nur meine Meinung.


Und dann kamen sie auf sie Bühne: Die verrückten Vögel von Harpyie! Vor der Bühne sah man eine Hand voll Fans mit Harpyie-Shirts, was gar nicht so oft vorkommt, wie man von einigen erfahren hatte. Aber was nicht ist, kann ja noch werden! ;)

Der Ablauf des Konzertes war einfach nur der Hammer. Sie spielten bekannte Lieder wie „Hundertdreißig“, wo sehr viele im Chor mitsangen. Ein geiles Gefühl wenn man dabei in der zweiten Reihe steht. Dennoch gab es ein Coverlied („Rosenrot“ von Rammstein), was meiner Meinung nach gar nicht schlimm ist.  Der Menge hat es auch gefallen, so wie alle mitgesungen haben…
Der Höhepunkt war, als sie ein neues Lied vom neuen Album, was am 23.08.2013 auf dem Markt kommt, präsentierten. Wenn ich mich richtig erinnere, heißt das Lied „Antarctika“. Falls es falsch ist, entschuldige ich mich hiermit bei den Vögeln. ;) Aber ein geiles Lied war es trotzdem, so wie ich es erwartet hatte!

Zum Ende des Konzertes hin sollten alle vor der Bühne näher herantreten, weil Michael von Ullrichstein von den Fans auf Händen getragen werden wollte. Er nahm Anlauf mit Hilfe von Aello (der ihn leicht vor zur Bühne schubste) und…. Stoppte am Bühnenrand. ;) Jetzt kann sich ja jeder von euch seinen Teil denken ^^

Nach dem Konzert habe ich Fleißig mit den Vögel Fotos geschossen. Ich sag nur „Foto Foto Foto Foto Foto Foto… Foto“ nicht wahr Herr von Ullrichstein. ;) Oder auch das Foto mit dem Sänger Aello: Man macht keine normalen Foto mehr… Das typische Facebook-Gesicht muss herhalten. J

Aber die Gespräche waren auch der Unterhaltsam. Ich sag nur: Garik und die Massage. Mehr schreibe ich dazu nicht. Könnte peinlich für ein paar Personen werden ;)
Als Fazit kann ich nur sagen, es war ein geiles  Konzert, aber leider viel zu Kurz, weil danach noch andere Bands gespielt haben, wie Eric Fish & Friends, Lord of the Lost und Stahlmann.

 

Eure Sarah

 

PS: Falls die Vögel von Harpyie diesen Bericht lesen sollten, dann jetzt nur für euch: Danke für den tollen Abend und wenn ich euch das nächste Mal Live sehe, bekommt ihr den schönen BUNTEN Kuchen, den ihr auf Fotos gesehen habt. Versprochen!

Zum Seitenanfang