W E R B U N G
Dudelsack-Drehleier-Unterricht Alex Zwingmann

Northland - Downfall & Rebirth

Das neue Album „Downfall and Rebirth“ feierte sein Release am 01.Januar 2015 und ist erst das zweite Album der sechs Spanier. Das letzte Album „Northland“ erschien vor fünf Jahren, 2010. Fünf Jahre hatte die Band also Zeit, an dem neuen Album zu basteln und zu pfeilen. Das was dabei raus kam, ist mehr als nur empfehlenswert.

Schon das äußere Erscheinungsbild des Albums, spricht einen direkt an. Düstere, graue Farben des Sturmes, der aufgebrochene Himmel mit glühenden Himmelskörpern und dem Eyecatcher, die Kreatur, die sich in der unteren Hälfte des Covers aufrichtet, zieren das Äußere. All diese Faktoren ziehen sich durch das ganze Album. Man findet es sowohl auf der CD, als auch im Heft und der Musik wieder. Der leicht verschnörkelte Schriftstil des Logos, taucht im Namen des Albums ebenfalls auf. Somit ist das Cover sehr stimmig, da alles gut zusammen passt und immer wieder im ganzen Album zu finden ist.

In diesem Album geht es um den ewigen Kreislauf des Lebens, um Untergang und Neubeginn und darum, dass sich Mutter Natur zur Wehr setzt. Die ca. 55 Minuten Spielzeit werden mit der leicht dominaten Violine begleitet.

 

Legt man die CD ein und hört die ersten Töne von „When Nature Awakes“, merkt man, wie leidenschaftlich gespielt wird. Durch die ruhigen Töne der Violine und dem Vogelgezwitscher gerät man ins Träumen. Sobald dann Gesang und Schlagzeug einstimmen, wird man schlagartig aus seinen Träumen entrissen. Die Mischung aus ruhigen und aggressiven Klängen ist sehr gut gelungen und harmoniert wunderbar miteinander. Mit einer klaren Stimme in den Refrains, bringen sie zugleich einen leichten Break in das ganze rein.

Das Talent der Jungs zeigt sich vor allem in „Together we die“, „Duskriders“ und dem gleichnamigen Song des Albums „Downfall and Rebirth“.

Fazit: Im ganzen ist den Spaniern das Album sehr gelungen. Es ist nicht nur etwas für Fans des Metals, sondern auch der Folk Musik. Wenn man sich drauf einlässt, ist es sogar für jeden etwas, da sich die Mischung einfach klasse anhört und auch nicht anstrengend wird. Überzeugt euch selbst und holt euch das Album „Downfall & Rebirth“ von Northland.

Wertung:      

Zum Seitenanfang