W E R B U N G
Dudelsack-Drehleier-Unterricht Alex Zwingmann

Caladmor – Of stones and stars

Gut 3 Jahre nach ihrem Debütalbum „Midwinter“ (2010) erscheint das neue Album der Epic Metalband Caladmor, welches den Namen „Of stones and stars“ trägt. Die Band entstand 2001 und der Name bedeutet „dunkles Licht“.

„Curse of the Gods“ (Fluch der Götter) ist wegen seiner epischen Melodie eines meiner Lieblingstracks des Albums. Laudines's Lament wird von Babs in der Mittelhochdeutschen Sprache gesungen. Beginnend mit eher schleppenden Gitarrenriffen wird „Alvíssmál“ von Maede eingestimmt und später von Babs unterstützt, der Song wird in Altisländisch gesungen. In „Mimirs Born“ geht es um einen Wächter, der Quelle der Weisheit, unter dem Weltenbaum Yggdrasil. Dieser Song wird von Maede und Babs in deutscher Sprache gesungen. Der Mix aus den verschiedenen Sprachen und auch das mitwirken von Chrigel Glazmann (Eluveitie), welcher die Flöten und Pipe Parts auf dem Album übernahm, macht das Album zu einem echten Sound Erlebnis. 

„Of Stones and Stars“ weist aber nicht nur stilistische Abwechslung auf, sondern weiß auch durch sprachliche Vielfalt zu überzeugen. So sind nebst dem erwähnten Track auf Altisländisch auch Stücke in deutscher, mittelhochdeutscher und englischer Sprache enthalten. Diese werden im gekonnten Wechselspiel zwischen Barbaras Klargesang und Drummer Maedes Growls zum Besten gegeben.  

Wertung:     

Zum Seitenanfang